0800 8000 864 info@eu-certgroup.de

Die Personenzertifizierung auf Grundlage der DIN EN ISO/IEC 17024 gilt heute EU- und auch weltweit als einer der höchsten Qualifikationsnachweise für die Kompetenz eines Sachverständigen Gutachters. Die nur noch in Deutschland anerkannte Bestellung zum „vereidigten Gutachter“ dürfte damit vom weltweit anerkannten DIN 17024 -zertifizierten Sachverständigen in Kürze überholt sein.

 

Die DIN ISO EN/IEC 17024 stellt sicher, dass Qualifikationen und Anforderungen an Sachverständige weltweit vergleichbar sind. Diese Zertifizierung hat insbesondere durch die von der EU geforderte Angleichung von Bildungsqualifikationen auch in Deutschland an Bedeutung zugenommen.  In Fachkreisen geht man davon aus, dass diese Zertifizierung nach DIN 17024 in einigen Jahren die deutsche öffentliche Sachverständigenbestellung ablösen wird.

 

 

Weltweite Gültigkeit

 

Die internationale Norm ISO/IEC 17024 wurde 2003 als Europäische Norm (EN ISO/IEC 17024) übernommen und schließlich auch als Deutsche Norm (DIN EN ISO/IEC 17024) festgeschrieben. Ein Sachverständiger, der nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifiziert wurde, hat damit den Nachweis der internationalen Anerkennung seiner Kompetenz.

Für die Tätigkeit als Sachverständiger gibt es keine Altersbeschränkung. Im Vergleich zu gerichtlich bestellten Sachverständigen entscheidet der DIN-zertifizierte Sachverständige selber, welche und wie viele Aufträge er annimmt. Gerichtlich bestellte Sachverständige sind verpflichtet, die Aufträge des Gerichtes anzunehmen.

Mehr Infos zur Zertifizierung

Für weitere Infos fordern Sie bitte unsere Broschüre „Ausbildung zum zertzifizierten Sachverständigen nach DIN ISO 17024“ an.

Erläuterung zu den Abkürzungen:

DIN: Deutsche Industrienorm
EN: Europäische Norm
IEC: Internationale Standards für Technik
ISO: International Organisation for Standardisation

Zertifizierungsstelle byQuality/EU-CERTGROUP/Zertifizierungsprogramme

 

Die internationale Norm ISO/IEC 17024 wurde erarbeitet, um eine weltweit anerkannte Vergleichbarkeit von Kompetenzen zu erreichen. Aufgabe der Zertifizierungsstellen ist es, zu prüfen und zu bestätigen, dass eine zertifizierte Person die Anforderungen des Zertifizierungsprogrammes erfüllt. Eine wesentliche Funktion der Zertifizierungsstelle ist die Abnahme von Prüfungen zur bescheinigten Fachkompetenz. Prüfungen werden auf Grundlage objektiv messbarer Kriterien durchgeführt. Von der zertifizierenden Stelle müssen dazu eigene Anforderungen als Nachweis der Unparteilichkeit, der Objektivität und des Ausschlusses von Interessenskonflikten erfüllt werden.

Zertifizierungsstellen sind verpflichtet, ihr Zertifizierungsprogramm überprüfbar zu dokumentieren und auf Basis der DIN-Norm jährlich auditieren zu lassen.

Eine Personenzertifizierung nach DIN EN ISO /IEC 17024 kann nur durchgeführt werden, wenn es dazu ein Zertifizierungsprogramm gibt. Solche Programme müssen den Anforderungen der internationalen Norm entsprechen und sollen Anforderungen einschließen, die der Markt benötigt oder erwartet oder fordert.

Zertifizierungsprogramme von byQuality/EU-CERTGROUP

 

Von byQuality/EU-CERTGROUP wurden Zertifizierungsprogramme entwickelt zur Zertifizierung von Sachverständigen im Bereich

 

–  bAV/Entgeltmanagement
–  Versicherungsmakler: Private Vorsorge/Ruhestandsplanung
–  Versicherungsmakler: Firmenversicherungskonzepte
–  IT-Software
–  IT-Hardware-Infrastruktur